Verbesserung der Verkehrssituation im Ortskern

Ortsverein

Vor Ort an der Ampelanlage

Das Bild zeigt Thomas Roßbach (2.v.l.) von der Schulpflegschaft der Roxeler Marienschule, von der SPD (v.l.) Stephan Brinktrine, Elke Kraut-Kleinschmidt, Beate Kretzschmar und Philipp Hagemann

Erste Erfolge: Die Verwaltung hat nun angekündigt, erste Anregungen zur Verbesserung der Verkehrssituation im Ort umzusetzen. Der Start wird an der Ampelanlage Havixbecker Straße / Alte Dorfstraße gemacht. In der Bürgerversammlung „Verkehr“ ist unter anderem kritisiert worden, dass die Fußgänger an der Ampelanlage Havixbecker Sraße / Alte Dorfstraße zum Teil sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Auch die Schulpflegschaft der Roxeler Marienschule hatte sich bereits mit dem Thema beschäftigt. Nun hat Verwaltung zugesagt, die Wartezeit von 67 auf maximal 37 Sekunden zu verkürzen. Darüber hinaus wird die Anlage mit Blindensignalen ausgerüstet und ist auch nach dem Ende der Betriebszeit jederzeit aktivierbar. Der Komfort der Fußgänger, gerade der älteren Menschen und der vielen Schulkinder, wird dadurch erhöht.

Die SPD Roxel wird, wie auch in der Bezirksvertretung mehrfach angekündigt, die Umsetzung der Maßnahmen durch die Stadtverwaltung weiterhin in Auge haben und konstruktiv begleiten.

 

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 680519 -