Willkommen auf der Seite der SPD Roxel.

 
 

Elke Kraut-Kleinschmidt, Beate Kretzschmar und Philipp Hagemann am Bahnhof Roxel (v. links) Topartikel Ortsverein SPD-Antrag in der Bezirksvertretung Münster-West zum Roxeler Bahnhof: Bessere Anbindung an den Nottulner Landweg

Unser Antrag liegt zur Prüfung bereits bei der Stadtverwaltung: Geht es nach den Vorstellungen der SPD Roxel und unseren Mitgliedern in der Bezirksvertretung Münster-West, dann soll der Fußweg an der Pienersallee, der zwischen dem Roxeler Bahnhof und dem Nottulner Landweg verläuft, möglichst bald beleuchtet werden. Darüber hin­aus soll die Stadtverwaltung prüfen, ob ein Fuß- und Radweg gebaut werden kann, der den Bahnhof und den Nottulner Landweg unmittelbar verbindet.

Viele Menschen, die im Gewerbegebiet Nottulner Landweg arbeiten und wohnen, nutzen gerne die Bahnanbindung nach Roxel oder die Buslinie 1, die am Bahnhof hält. Allerdings klagten Bürgerinnen und Bürger, dass der Weg vom Nottulner Landweg insbesondere in der dunklen Jahreszeit gefährlich ist, da nur ein Umweg über die vielbefahrene und unbeleuchtete Pieners­allee zum Bahnhof führt.

Eine neu zu errichtende unmittelbare Fuß- und Radwegverbindung ist für Pendler und Roxeler Bürger somit eine zeitsparende und sichere Alternative, um den Bahnhof zu erreichen.  Leider hatte die Verwaltung hat unseren Antrag dazu bereits im Jahr 2015 aus Kostengründen abgelehnt. Wenn allerdings die Verkehrswende ernsthaft umgesetzt und der ÖPNV attraktiver werden soll, dann führt jedoch nach Meinung der SPD auch an mehr Investitionen zur fußläufigen Anbindung von Bahnhöfen kein Weg vorbei – das gilt auch für uns in Roxel.

 

 

Veröffentlicht am 07.01.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 816709 -

SPD-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info