Thema: Radweg an der Tilbecker Straße - SPD-Antrag in der BV West

Ortsverein

Pressemitteilung der WN vom 02.06.20

 

 

In dem Antrag für die Bezirksvertretung Münster West wird die  Verwaltung der Stadt Münster beauftragt, für den Radweg parallel zur Straße Brock/L843 (Fortsetzung der Tilbecker Straße) Richtung Schapdetten im Bereich der Bahnüberquerung eine durchgängige Fahrbahn zu schaffen und die bestehende Lücke zu schließen.

Der Radweg wurde 2011 als Bürgerradweg aufgrund einer Initiative von engagierten Roxeler Bürgern ierrichtet. Er ist eine direkte Verbindung von Münster in das westliches Münsterland und wird von Berufspendlern, Schülern und Radsportlern sowie Freizeitradlern sowie auch Fußgängern immer stärker zu allen Tageszeiten genutzt.

Leider endet der einseitige Radweg kurz vor dem Bahnübergang. Ab hier müssen die Radfahrer auf der Straße weiter fahren und sich folglich mit den Kraftfahrzeugen die Straße teilen, bevor sie nach Passieren des Bahnüberganges wieder den dort beginnenden Radweg weiter befahren können. Dies bedeutet ein erhebliches Gefahrenpotential sowohl durch die Enge der Straße als auch durch den verschwenkten Verlauf in diesem Bereich, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen (Dämmerung, Regen etc.). Einer zusätzlichen Gefahrensituation sind die stadteinwärts fahrenden Radfahrer ausgesetzt: sie müssen zusätzlich noch vor als auch nach dem Bahnübergang die Straßenseite wechseln, um in der „richtigen“ Richtung des einseitigen Radweges weiterzufahren.

Ein durchgängiger Radweg auf dieser Strecke ist für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer eine Grundvoraussetzung, da auch die Straße von Kraftfahrzeugen stark frequentiert wird. In Zeiten von alternativen Mobilitätskonzepten muss den Bürgern ein attraktives und sicheres Radwegesystem zur Verfügung stehen. Daher ist hier die Weiterführung des Radweges von ca. 100 Metern unabdingbar.

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 811875 -